Veröffentlicht von & unter Allgemein.

Bei mir startete Photoshop CS5 nach einen Update auf Mojave nicht. Ich bin dann auf das Cloudangebot umgestiegen, welches ich aber nun gekündigt habe. Die CS5 Version habe ich heute dann doch unter macOS Mojave zu laufen bekommen.

Man benötigt dafür den Updater auf Photoshop 12.0.4:
https://supportdownloads.adobe.com/detail.jsp?ftpID=4972

Hat man den Download gemacht und versucht die Installation zu starten, dann gibt es allerdings eine Fehlermeldung.

„AdobePatchInstaller.app“ kann nicht geöffnet werden. Es empfiehlt sich, das Image auszuwerfen.„AdobePatchInstaller.app“ befindet sich auf dem Image „AdobePhotoshop12-4-mul-AdobeUpdate.dmg“. Firefox hat dieses Image heute um 22:55 von supportdownloads.adobe.com geladen

Abhilfe schafft hier das Starten über das Terminal. Also, Terminal öffnen und zur Startdatei navigieren. Im meinen Fall war das:

AdobePatchInstaller.app/Contents/MacOS/AdobePatchInstaller AdobePatchInstaller.app/AdobePatchInstaller.app/Contents/MacOS/AdobePatchInstaller AdobePatchInstaller.app/

Nach der Installation startete Photoshop CS5 ohne Probleme.

Photoshop CS5 stürzt ab?

Solle Photoshop abstürzen oder immer noch nicht starten, sollte man noch folgendes machen.

In der Systemeinstellung unter „Sicherheit“ -> „Datenschutz“ -> „Bedienungshilfen“ auf das Schloß unten klicken. Passwort eingeben und Photoshop mit in die Liste eintragen.

Rechner am besten neu starten.

Voreinstellungen anpassen

Wenn Photoshop dann gestartet ist. In die Voreinstellungen gehen. Unter „Text“ und dort den Haken bei „Größe der Schriftvorschau“ entfernen – sonst kann es Abstürze geben oder Photoshop hängt.

Was mich richtig wunder ist, dass das 10 Jahre alte CS5 die neuen PSD Dateien aus Photoshop 19 und 20 ohne Probleme öffnen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.